Aktionen

Brahmshaus

Aus Stadtwiki Baden-Baden

Im Brahmshaus in der Maximilianstr. 85 im Baden-Badener Stadtteil Lichtental verbrachte der Komponist Johannes Brahms etliche Sommermonate. Heute wird das Haus von der Brahmsgesellschaft Baden-Baden unterhalten. Der Eintritt ins Museum beträgt 3 €.

Geschichte[Bearbeiten]

In 1865 mietete Johannes Brahms erstmals die Wohnung in Lichtenthal 136 (heutiges Brahmshaus) bei der Advokatenwitwe Clara Becker für die Monate Mai bis Oktober desselben Jahres. Er kam zehn Jahre lang immer wieder und empfahl die Stadt und seine Wohnung in Lichtenthal vielen Freunden. In den 1960er Jahren sollte das Haus abgerissen werden, da es in einem sehr desolaten Zustand war. Einigen Brahmsfreunden gelang es, das Haus vor dem Abriss zu retten, indem sie die Brahmsgesellschaft Baden-Baden e.V. gründeten und als solche das Haus kauften. Das "Brahmshaus" wurde etwa 1850 gebaut und noch heute sind Grundstück und Haus innen wie außen vollständig unverändert. In diesem Haus fand Brahms die notwendige Ruhe und Abgeschiedenheit zum Komponieren. Viele seiner berühmten Kompositionen sind in diesem Haus entstanden oder vollendet worden. In den früheren Wohnräumen von Johannes Brahms wurde ein Museum eingerichtet.


Die Karte wird geladen …

Adresse

Maximilianstr. 85
76534 Baden-Baden

Kontakt

Telefon: +49 (0)7221 99872
Fax: +49 (0)7221 71104
Web: http://www.brahms-baden-baden.de/

Öffnungszeiten

Fr: 15:00 - 17:00
Sa: geschlossen
(Auszug)

Karte

Die Karte wird geladen …
Routenplaner