Aktionen

Baden-Badener Philharmonie

Aus Stadtwiki Baden-Baden

Die Baden-Badener Philharmonie ist das ständige Orchester der Stadt Baden-Baden. Es besteht offiziell seit dem Jahr 1854 und hat in den anderhalb Jahrhunderten bis heute schätzungsweise 60.000 Konzerte gegeben.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zur Gründung[Bearbeiten]

  • 1460: Die Hofkapelle des Markgrafen von Baden wird gegründet.
  • 1580: Die Markgrafen von Baden unterhalten ein eigenes Orchester.
  • 1820: Zur Unterhaltung von Baden-Badens Gästen wird ein Orchester für die Sommermonate engagiert. Es spielt auf der Promenade und in den Sälen des Kurhauses.
  • 1824: Ein Konzertkiosk wird auf der Promenade errichtet.
  • 1854: Die großen Säle im Kurhaus können nun beheizt werden. Damit steht einem ganzjährigen Engagements der Musiker nichts mehr im Wege.

Jüngste Geschichte[Bearbeiten]

  • 05.2006:Pavel Baleff wird neuer Chefdirigent der Philharmonie.
  • 15.11.2006: Das Spezialprogramm "X-mas Crossover" wird im Festspielhaus Baden-Baden und in der Jahrhunderthalle in Frankfurt aufgeführt.
  • 03.12.2006: Erstes Gastspiel der Philharmonie in Genf.
  • 07.01.2007: Abschiedskonzert für Werner Stiefel in Anwesenheit seines Nachfolgers Pavel Baleff.
  • 04.08.2007: Die erste Philharmonische Parknacht findet in der Lichtentaler Allee statt. Etwa 4000 Zuhörer verfolgen das Konzert.
  • 11.08.2007: Großes Sinfoniekonzert im Benazetsaal des Kurhauses im Gedenken an den koreanischen Bildhauer Moon Shin.
  • 08.2007: Ein Kammerensemble der Philharmonie gastiert in Südkorea.
  • 24.02.2008: Auftritt in Quatar mit Placido Domingo    

.

  • 27.06.2008: Das erste Schlosskonzert findet im Schloss Neuweier statt.
  • 02.08.2008: Die zweite Philharmonische Parknacht mit 8000 Zuhörern statt.
  • 01.08.2009: Die dritte Philharmonische Parknacht lockt rund 7000 Klassikbegeisterte in die Lichtentaler Allee.

Quellen[Bearbeiten]


Veranstaltungen

23.06.2017 Sinfonische Rosenkonzerte
24.06.2017 Sinfonische Rosenkonzerte